Yin Yoga

Loslassen – Spüren – Entfaltung zulassen

Yin Yoga ist eine sanfte, meditative Form des Yoga. Lang gehaltende, regenerierende Körperhaltungen – Asanas – werden hauptsächlich im Liegen und Sitzen ausgeführt und lösen tief sitzende Spannungen. Sie füllen unsere Energiereserven auf, indem sie vor allem auf die tieferen Schichten unseres Körpers wirken: das tiefe Bindegewebe, die Organe, die Gelenke und Knochen. Die Selbstheilungskräfte werden mobilisiert.

Das lange Verweilen in den sanften Dehnungen versorgt die Meridiane mit Energie. Mit einer Yin-Einheit beschenken wir uns selber mit einer Akupunktursitzung! Faszienverklebungen werden gelöst,  die Faszien werden durchfeuchtet und unser Körper – und Geist! – bleiben geschmeidig bzw. erhalten ihre Geschmeidigkeit zurück.

Das achtsame Spüren erlaubt, unverarbeiteten Stress und emotionale Stagnationen ins Fließen zu bringen

Durch die Yin-Asanas geschieht eine tiefe energetische Öffnung. Wir entspannen und sinken „durch“ die Erfahrung von Moment zu Moment in eine tiefere Lebensenergie, in die Yin-Energie, die wir als tragend, nährend, heilend, zutiefst beruhigend und ausgleichend wahrnehmen.

Yin Yoga ist ein idealer Ausgleich zu unserem oft herausfordernden Alltag, zum Sport und zu yangorientierten Yogastilen.

Dein Körper fühlt sich nachher weicher, dein Geist klarer und dein Gemüt einfach wohlgestimmt! Für fortgeschrittene Yogis und Yoganeulinge!

Tauche ein, Spüre ein großes „JA“ für dich und tauche gelassen und gestärkt wieder auf!

 

Newsletter Anmeldung